AEVO Prüfung bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet, Bochum, Herne, Hattingen und Witten

Quelle. Deutsches Bergbaumuseum, Bochum City

Heute schaue ich mir die AEVO Website der IHK Mittleres Ruhrgebiet mit den Städten Bochum, Herne, Hattingen und Witten aus der Sicht des AEVO Praktikers an.

Die Seite erscheint auf den ersten Blick recht textlastig, man wird aber schnell fündig sobald man die Struktur erkannt hat.

Von den drei Spalten der Seite sind die mittlere und die rechte interessant. Aus der mittleren kann man die Prüfungstermine für die schriftliche Prüfung entnehmen, ebenso den Zeitraum der folgenden praktischen Prüfung und die Kosten die mit 230 € zu den höchsten der IHKs zählen.

In der rechten Spalte finden wir den Downloadbereich mit fünf Unterpunkten.

Punkt 1 die Anmeldung über das Standardformular mit dem Sie sich bei entsprechender Qualifikation auch vom schriftlichen Teil der Prüfung befreien lassen können.

Punkt 2 mit der Ausbilder-Eignungsverordnung für alle die gerne in Gesetzen und Verordnungen lesen.

Punkt 3 mit den Hinweisen zur schriftlichen Prüfung, die als programmierter Aufgabensatz mit multiple choice Fragen handschriftlich abgelegt wird.

Punkt 4 mit den Hinweisen zur praktischen Prüfung; Präsentation und praktische Durchführung mit jeweils folgendem Fachgespräch sind zugelassen. Das Konzept, dessen Gliederung kurz beschrieben wird, ist am Tag der praktischen Prüfung in 4-facher Ausfertigung vorzulegen; es fliesst aber nicht in die Bewertung ein. Für die praktische Vorführung kann man sich einen Azubi selber aussuchen, ansonsten bestimmt der Prüfungsausschuss einen Prüfungspartner.

Die Dauer von Präsentation/Praktische Durchführung und des anschließenden Fachgespräches beträgt jeweils 15 Minuten.

Nach der Auflistung der zur Verfügung stehenden Hilfsmittel wird der mögliche Inhalt des Fachgespräches aufgeführt. Wenn solche möglichen Inhalte erwähnt werden sollten Sie dies als „Wink mit dem Zaunpfahl“ sehen und sich entsprechend darauf vorbereiten.

Die Ergebnisse der Präsentation/Praktische Durchführung und des anschließenden Fachgespräches fliessen jeweils zu 50 % in die Bewertung ein.

Abschließend kann man sagen dass alle wichtigen Informationen wie im Ruhrgebiet üblich „kurz und knackig“ dargestellt sind.

Dieser Beitrag wurde unter Aevo/ AdA IHK Check veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.