Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen – AEVO

Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen

Informationen und Details zum Beruf / zur Ausbildung

Seit 2001 besteht in Deutschland die Möglichkeit der dreijährigen dualen Ausbildung als Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen. Die Ausbildung findet entsprechend im Ausbildungsbetrieb und begleitend in der Berufsfachschule statt. Bei entsprechender Voraussetzung kann die Ausbildungsdauer auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden.

Im Rahmen der schulischen Ausbildung wird vor allem theoretisches Wissen in sämtlichen Geschäftsprozessen, im Marketing und Marktanalysen, in der Abrechnung und der Finanzierung vermittelt. Allerdings bieten deutschlandweit derzeit eher wenige Berufsschulen einen Unterricht für angehende Kaufleute im Gesundheitswesen an.

Während der Ausbildung im Betrieb durchläuft man verschiedene Abteilungen, von der Buchhaltung und Personalabteilung wie dem Qualitäts- und Beschwerdemanagement. Als Ausbildungsorte bieten sich Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser aller Richtungen an. Ebenso eignen sich aber auch Krankenkassen, ärztliche Verbände und Organisationen, Gesundheitsämter, Rettungsstellen und beispielsweise auch Sanitätshäuser.

Kaufleute im Gesundheitswesen sind innerbetrieblich für die Planung und Durchführung von Geschäftsprozessen und zudem für den Kundenkontakt zuständig. Die Kommunikation, Beratung und Kommunikation mit Personal und Kunden erfordert natürlich eine gewisse Freude am Umgang mit Menschen. Vor allem Personen mit Realschulabschluss oder Abitur werden gute Aussichten auf einen Ausbildungsplatz haben.

Die Vergütung während der Ausbildung zum Kaufmann/ zur Kauffrau im Gesundheitswesen beträgt in der Regel

  • 1. Ausbildungsjahr: 620 € und 850 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 670 € und 900 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 720 € und 980 €

Neben der Planung und Organisation sämtlicher Verwaltungsvorgänge sind Kaufleute im Gesundheitswesen firm in sozial- und gesundheitsrechtlichen Fragen. Bei einer Krankenkasse als späterem Arbeitgeber sind sie mit der Erfassung von Patientendaten und der Kostenabrechnung betraut. Wie in anderen kaufmännischen Berufen auch, sind sie zudem für die Materialverwaltung- und -beschaffung zuständig.

Organisationstalente mit einem mathematischen Grundverständnis und Freude am Kontakt mit Menschen werden viel Freude an diesem vielfältigen und recht jungen Ausbildungsberuf haben. Vielfach entscheiden sich Altenpfleger und Krankenpfleger für eine Umschulung als Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen.

Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten sich als Staatlich geprüfter Betriebswirt/ Staatlich geprüfte Betriebswirtin Krankenhaus, Fachwirt/ Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen oder zum Staatlich geprüften Fachwirt/ zur Staatlich geprüften Fachwirtin im Sozialwesen an.

In meinen Seminaren werden angehende Ausbilder von Kaufmännern/ Kauffrauen im Gesundheitswesen für die Anforderungen der schriftlichen und praktischen AEVO/ Ada Prüfung vor der IHK geschult.

Einen Hinweis auf den Ausbildungsrahmenplan Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Bewertung der Seite
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Durschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...